17. Februar 2019
17.02.2019
Mallorca Zeitung

Toter Grindwal an der Nordküste von Mallorca entdeckt

Ausflügler stießen an der Cala Estremer auf das rund zwei Meter lange Exemplar. Zweiter Walfund in zwei Wochen

17.02.2019 | 06:03
Entdeckter Walkadaver.

Eine Gruppe von Ausflüglern hat am Samstag (16.2.) den Fund eines toten Grindwals an der Nordküste von Mallorca gemeldet. Das rund zwei Meter lange Exemplar wurde an der Cala Estremer in der Gemeinde Pollença entdeckt, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet.

Der Tierkadaver lag laut den Ausflüglern neben jeder Menge Plastikmüll auf Steinen an dem Strand, der landwärts nur auf dem Fußweg zu erreichen ist. Er wies Bissspuren am Schwanz und der Flosse auf. Der starke Verwesungsgeruch deutet darauf hin, dass das Tier bereits vor Tagen gestorben ist. Der Fund wurde der Notrufzentrale 112 gemeldet, nun sollen sich Experten den Kadaver vor Ort ansehen.

Grindwale - im Spanischen "calderón" genannt - sind eine Art der Delfine und auf der Nordhalbkugel nur im Atlantik heimisch. 

Es handelt sich um den zweiten Walkadaver, der innerhalb von zwei Wochen an der Küste von Mallorca angeschwemmt wurde. Ende Januar war ein verendendes Exemplar eines Finnwals am Strand von Cala Millor entdeckt worden. Er konnte nicht gerettet werden, die genaue Todesursache wird untersucht. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |