18. Februar 2019
18.02.2019
Mallorca Zeitung

Linke Opposition kritisiert hygienische Zustände im Schlachthof Manacor

Es bestehe nicht nur ein gesundheitliches, sondern auch ein wirtschaftliches Risiko für die Bevölkerung, so Volem-Podemos

18.02.2019 | 12:09
Der städtische Schlachthof liegt am Stadtrand von Manacor.

Der Schlachthof in Manacor stelle "ein großes Gesundheitsrisiko für die Bevölkerung und ein großes ökonomisches Risiko für die Bürger" dar. So kritisiert die linke Opposition im Rathaus Manacor auf Mallorca die von El Pi und PP angeführte Stadtregierung. Carles Grimalt, Ratsherr der linken Liste Volem tadelte die "Tatenlosigkeit" im Rathaus.

"Wie aus den Berichten des Leiters des städtischen Schlachthofes hervorgeht, gibt es schwerwiegende hygienische Probleme in der Einrichtung", kritisiert Volem-Podemos. Deshalb bestehe die Gefahr, so Grimalt, dass Fleisch in schlechtem Zustand ausgeliefert werde. Das Problem sei im Rathaus schon lange bekannt. Allerdings wolle man nicht darauf reagieren.

Neben der mangelnden Hygiene könnte der Zustand mittelfristig auch den Haushalt der Stadt und damit aller Bürger betreffen. Kümmere man sich nicht bald um die vom Leiter beanstandeten Mängel, drohen Geldstrafen, die aus der öffentlichen Kasse gezahlt werden müssten, so Grimalt weiter. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |