20. Februar 2019
20.02.2019
Mallorca Zeitung

Lluc-Straße wird mit Trockensteinmauern repariert

Der Inselrat möchte einen Aussichtspunkt bauen lassen und leitet den Verkehr ein paar Meter um

20.02.2019 | 16:02
Der Straßenabschnitt der Gebirgsstraße nach Lluc, an dem es Anfang Februar einen Erdrutsch gab.

Die Steineaufschichter (margers) der Trockensteinmauern auf Mallorca werden sich freuen: Der Inselrat lässt den Anfang Februar an der Gebirgsstraße zwischen Caimari und Lluc auf der Höhe von Salt de la Bella Dona weggebrochenen Abschnitt statt mit Beton mit Hilfe der traditionellen Mauerbautechnik Pedra en Sec restaurieren. An der Stelle soll ein Aussichtspunkt entstehen. Der Verkehr wird aus Sicherheitsgründen umgeleitet. 

Damit kommt der Inselrat den Forderungen der Traditionshandwerker nach. Sie hatten befürchtet, dass der Inselrat den zerstörten Straßenabschnitt nur mit Beton wiederherstellen würde. Erst im November 2018 hatte die UNESCO die Technik zum Bau von Trockenmauern zum Welterbe ernannt. /sw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |