25. Februar 2019
25.02.2019
Mallorca Zeitung

Wanderhütte statt Werkhalle in den Bergen auf Mallorca

Die Balearen-Regierung investiert eine halbe Million Euro, um eine ehemalige Werkhalle im Tramuntana-Gebirge zu entfernen

25.02.2019 | 10:58
Tourismusministerin Busquets und Umweltminister Nadal über den Plänen für Binifaldó.

Für eine halbe Million Euro aus den Einnahmen der Touristensteuer will die Balearen-Regierung das öffentliche Anwesen Binifaldó in der Tramuntana auf Mallorca wieder in den Originalzustand zurückversetzen. Eine Werkhalle wird abgerissen, stattdessen wird ein altes Gemäuer zu einer Wanderhütte hergerichtet, wie das Umweltministerium am Samstag (23.2.) mitteilte.

Das Anwesen Binifaldó liegt am Aufstieg zum Puig Tomir. In den 1950er Jahren wurde dort eine Abfüllanlage für Quellwasser errichtet. In den 70 und 80er Jahren entstand auf dem Gelände eine zusätzliche Werkhalle, die zudem erweitert wurde. 2008 schloss das Unternehmen. Nun sollen die alten Maschinen und die Halle entfernt werden, um das Gelände in den ursprünglichen Zustand zu versetzen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |