26. Februar 2019
26.02.2019

Beleuchtung für Formentor-Tunnel wird ausgeschrieben

Noch vor dem Sommer sollen im letzten unbeleuchteten Tunnel-Abschnitt der Insel die Lampen angehen

26.02.2019 | 08:01
Gefährliche Sekunden für Auto- und Radfahrer.

Die dunklen Tage im Straßentunnel von Formentor bei Port de Pollença auf Mallorca sind gezählt. Der Inselrat hat das Projekt definitiv beschlossen. Die Arbeiten werden im Frühjahr ausgeschrieben. Eine Investition von 200.000 Euro und rund zwei Monate Bauzeit sind nun noch notwendig, um den gefährlichen Tunnel auszuleuchten. Noch vor Beginn der Sommersaison sollen die Lampen angehen.

Immer wieder hatten sich Autofahrer und vor allem Radfahrer über die unbeleuchteten Tunnelabschnitt von knapp 200 Metern beschwert. Der  Schweizer Radverleiher Max Hürzeler hatte sogar angeboten, einen Teil der Mittel für die Beleuchtung zur Verfügung zu stellen. Schließlich wird das Projekt aber aus öffentlichen Kassen finanziert.

Damit bekommt auch der letzte Tunnel auf Mallorca Licht. Im Februar 2015 war der Monnàber-Tunnel in der Serra de Tramuntana nach jahrelangen Forderungen der Radsportler auf der Insel mit einer Beleuchtung versehen worden. Dort beliefen sich die Kosten ebenfalls auf rund 200.000 Euro. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |