09. März 2019
09.03.2019

Mofa-Fahrer stirbt nach Unfall im Norden von Mallorca

Der 70-Jährige war zwischen Santa Margalida und Can Picafort unterwegs, als er mit einem Pkw zusammenstieß. Noch ist unklar, wie es zu dem Unglück kommen konnte

09.03.2019 | 10:00
Der 70-Jährige starb Stunden nach dem Unfall in der Notaufnahme

Ein 70-jähriger Mann ist am Freitag (8.3.) bei einem Verkehrsunfall auf Mallorca ums Leben gekommen. Wie die Rettungskräfte berichten, war der Rentner auf einem Mofa in der Nähe von Santa Margalida unterwegs gewesen.

Gegen ein Uhr mittags sei er auf der Landstraße Ma-3410 zwischen Santa Margalida und Can Picafort plötzlich mit einem Auto zusammengestoßen. Während der Pkw-Fahrer praktisch unverletzt blieb, zog sich der Mofa-Fahrer schwere Verletzungen zu. Die Rettungskräfte schafften es, ihn kurzzeitig zu stabilisieren und ins Krankenhaus in Inca zu bringen. Dort starb er jedoch wenige Stunden später.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte ist noch unklar. Die Guardia Civil hat jetzt Ermittlungen eingeleitet. Der 70-Jährige ist bereits das 11. Todesopfer, das im Jahr 2019 auf den Straßen von Mallorca und den Nachbarinseln zu verzeichnen ist. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |