12. März 2019
12.03.2019

Umweltschützer prangern Pools und Strandbars an der Küste von Mallorca an

Der Gob wirft der Küstenbehörde vor, nicht gegen Bauten ohne gültige Konzession vorzugehen

12.03.2019 | 09:06
Strandkiosk in Cala Torta.

Der balearische Umweltschutzverband Gob hat die Küstenbehörde aufgefordert, Pools und Strandbars abreißen zulassen, die nach seiner Einschätzung über keine gültige Konzession besitzen. Die betroffenen Orte müssten in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden, fordern die Umweltschützer in einer Pressemitteilung vom Montag (11.3.).

Hintergrund ist das spanische Küstengesetz, wonach der Bereich unmittelbar an der Küste nicht in Privathand sein darf. Stattdessen vergibt die öffentliche Verwaltung Konzessionen für die zeitweise Nutzung. Diese dürften maximal für 30 Jahre vergeben werden, heißt es beim Gob, zudem seien im Juli 2018 viele Konzessionen ausgelaufen.

Angeprangert werden vom Gob nun ein Strandkiosk an der Cala Torta, ein Pool von Agatha Ruiz de la Prada in Costa dels Pins, das Hotel Cala Vinyes, der Pool des Hotels Daina in Port de Pollença und der Puro Beach in Can Pastilla. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |