21. März 2019
21.03.2019

Betrunkener Fahrer rast mit Pkw in Bankfiliale in Palma de Mallorca

Die Polizei ging zunächst von von einem möglichen Überfall aus. Doch der Mann war einfach alkoholisiert

21.03.2019 | 13:23
Wrack nach dem Unfall.

Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht von Mittwoch (20.3.) auf Donnerstag mit seinem Fahrzeug in eine Bankfiliale in Palma de Mallorca gerast. Die Polizei eilte zum Unfallort, da sie zunächst von einem möglichen Überfall ausging. Doch dazu wäre der alkoholisierte Mann gar nicht mehr in der Lage gewesen.

Der Unfall ereignete sich gegen 2.20 Uhr in der Caixa-Filiale am Innenstadtring, in der Avenida Aleixandre Rosselló. Der 60-jährige Fahrer war mit einem Mietwagen unterwegs. Ob es sich daher möglicherweise um einen Touristen handelt, ist nicht bekannt.

Auch die Unfallursache ist noch unklar. Der Mann raste offenbar frontal in das Schaufenster, weshalb die These mit dem Banküberfall nahelag. Aber der 60-Jährige betrat weder die Bank, noch floh er.

Die Polizei fand den Mann völlig betrunken am Steuer vor und nahm ihn wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Sachbeschädigung fest.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Caixa-Filiale in Mitleidenschaft gezogen wurde. Bereits 2017 fuhr ein Auto ins Schaufenster. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |