01. April 2019
01.04.2019
Mallorca Zeitung

Ortspolizei Calvià stellt sechs Müllsünder

Illegales Abladen von Abfall, Baumschnitt oder Bauschutt werde inzwischen immer schneller per WhatsApp angezeigt

01.04.2019 | 10:52
Illegale Müllhalde in Son Pillo im März 2019.

In den ersten drei Monaten des Jahres 2019 hat die Ortspolizei Calvià im Südwesten von Mallorca bereits sechs Müllsünder stellen können, die ihren Abfall illegal entsorgt hatten. Darüber informierte das Rathaus am Montag (1.4.) in einer Pressemitteilung.

Die Behörde erinnert daran, dass das illegale Entsorgen von Müll, Baumschnitt oder Bauschutt hohe Bußgelder zur Folge haben kann. Je nach Schwere des Verstoßes können die Geldbußen bis zu 300.000 Euro betragen. Bei Straftaten können sogar Geldstrafen von bis zu 1,7 Millionen Euro verhängt werden.

Die Verfolgung der Müllsünder werde immer effizienter. Immer schneller wird die illegale Entsorgung von Abfällen der Gemeindeverwaltung oder der Ortspolizei per WhatsApp mitgeteilt. Häufig werden ein Foto und die genaue Position ebenfalls übertragen. In manchen Fällen können die Straftäter auf frischer Tat ertappt werden. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |