18. April 2019
18.04.2019

Naturschützer auf Mallorca warnen: Die Plage der Steinmännchen breitet sich aus

Strandbesucher müssten lernen, die Natur still und passiv zu genießen, statt Dinge mitnehmen oder umschichten zu wollen

18.04.2019 | 11:28

Die umweltschädliche Mode, Steinhäufchen an den Stränden von Mallorca aufzuhäufen, breitet sich immer weiter aus, warnt der Umweltschutzverband Gob in einer Pressemitteilung vom Mittwoch (17.4.) Waren bislang vor allem der Küstenabschnitt rund um Ses Salines betroffen, türmten sich nun auch zwischen Cala Mesquida und Cap des Freu Steine unterschiedlicher Größe aufeinander.

Hintergrund: Warum Umweltschützer die Steinmännchen verdammen

Gob erinnerte daran, dass Steine immer auch Lebensräume für Tiere sind. Wer sie von einem Ort zum anderen trägt, zerstört Flora und Fauna. Stattdessen empfehlen die Umweltschützer bei Spaziergängen durch die Natur auf Mallorca: anschauen und genießen, statt mitnehmen und umschichten!  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |