06. Mai 2019
06.05.2019

Hafenclub in Molinar widersetzt sich der polizeilichen Schließung

Die Betreiber des Restaurants waren aufgefordert worden, das Gebäude bis zum 2. Mai zu räumen. Am Dienstag (7.5.) öffnete das Lokal normal die Türen

06.05.2019 | 15:09
Erstmal wird man keine Paella mehr am Hafen Molinar essen können.

Die Betreiber des Hafenclubs in Molinar in Palma de Mallorca haben sich der Schließung durch die Hafenpolizei widersetzt. Das Restaurant öffnete am Dienstag (7.5.), obwohl die Polizei am Vortag angeordnet hatte, das Restaurant zu schließen. Hintergrund sind Bauarbeiten am Hafen, die nach Ansicht der Behörden ein Risiko für Angestellte und Gäste des Restaurants darstellen.

Diese Ansicht teilt der Club-Betreiber Rafael Vallespir nicht. "Es gibt keine Sicherheitsprobleme" in dem Gebäude, weil dieses "nicht angerührt" werde. Eine Schließung hätte man ihm langfristig mitteilen müssen, zumal er Angestellte unter Vertrag habe, denen er nicht einfach kurzfristig kündigen könne.

Der Betreiber hatte trotz der Bauarbeiten eine Sondergenehmigung für den Betrieb erhalten, solange kein Sicherheitsrisiko bestehe. Am 24. April war der Betreiber schriftlich aufgefordert worden, den Restaurantbetrieb spätestens am Donnerstag (2.5.) einzustellen. Da das Lokal noch am Montag geöffnet war, schritt die Polizei ein. Dem Betreiber droht nun eine Anzeige.

Hintergrund: So sieht es bald in Molinar aus

Der Hafen wird seit Ende März umgebaut. Die Arbeiten hatten sich wegen Anwohnerprotesten verzögert. /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |