06. Mai 2019
06.05.2019

Verbrennungen beim Flambieren auf Mallorca: zwei Schweden und ein Deutscher verletzt

Der Unfall ereignete sich am Freitag in einer Bar in Palma. Nun wurden erste Details bekannt

06.05.2019 | 08:28
Der Unfall ereignete sich in einer Bar im Lonja-Viertel.

Nachdem am Freitag (3.5.) zwei Schweden und ein Deutscher beim Servieren von Flaming Drinks in einer Bar in Palma de Mallorca teilweise schwer verletzt wurden, sind nun die ersten Details zu dem Vorfall bekannt geworden. Während der Barkeeper drei Mixgetränke mit hochprozentigem Rum vorbereitete, hatte sich anscheinend eine Dampfwolke aus Alkohol gebildet, die beim Entzünden der Cocktails mit einem Feuerzeug zu einer Explosion führte und drei Kunden in der Bar verletzte.

Am schwersten traf es eine 33-jährige Schwedin. Durch die Explosion fing ihr Seidenkleid Feuer. Sie erlitt schwere Verbrennungen am Oberkörper. Ein Flugzeug brachte die Schwerverletzte in eine Spezialklinik nach Barcelona. Wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" schreibt, sind 18 Prozent der Hautoberfläche der Frau betroffen.

Neben der schwerverletzten Frau wurden auch zwei weitere Männer von den Flammen erfasst: ein schwedischer Arbeitskollege der Frau sowie ein deutscher Mallorca-Resident von 34 und 48 Jahren. Sie wurden im Krankenhaus Son Espases in Palma de Mallorca ärztlich behandelt. Der Deutsche konnte das Krankenhaus wieder verlassen.

Der Unfall ereignete sich in einer Bar im Carrer Boteria in Palmas Ausgehviertel La Lonja. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |