09. Mai 2019
09.05.2019

Warum die Strände von Cala Ratjada die blaue Flagge verlieren

Die Auszeichung für Wasserqualität und Dienstleistungen erhielten 29 Playas auf Mallorca

09.05.2019 | 10:13
Da wehten sie noch: blaue Flaggen im vergangenen Jahr.

Bei der Vergabe der Blauen Flaggen vor einigen Tagen gingen die Strände in Cala Ratjada und im Rest der Gemeinde Capdepera im Nordosten von Mallorca leer aus. Das Gütesiegel wird weder an der Cala Agulla, noch in Font de Sa Cala, Canyamel oder Cala Mesquida gehisst. Der Grund ist aber nicht eine mangelnde Qualität von Wasser oder Dienstleistungen, sondern der Verzicht auf die Kandidatur, wie die Gemeinde in einer Pressemitteilung klarstellt.

Zum einen hätte man mehr als 3.000 Euro zahlen müssen, da ein Abkommen mit der Landesregierung zur Finanzierung der Bewerbungen ausgelaufen sei. Zum anderen verfügten die Strände ohnehin über das Zertifikat ISO 14001, heißt es in der Pressemitteilung vom Mittwoch (8.5.). Die Entscheidung, sich nicht länger zu bewerben, sei im Konsens im Gemeinderat gefällt worden.

Lesen Sie hier weiter: Diese Strände auf Mallorca erhalten die Blaue Flagge

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |
nager.config; SmartAva.impressionsCount = 0; }; document.addEventListener("restartAds", resetSmartclip); } }
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |