11. Mai 2019
11.05.2019

Alcúdia will Autos aus der Altstadt verbannen

Mit Hilfe einer Subvention will das Rathaus Kameras aufhängen und die Zufahrten mit Pylonen blockieren

11.05.2019 | 11:18
Die historische Altstadt von Alcúdia soll von Autos weitgehend verschont werden.

Die Altstadt von Alcúdia soll in Zukunft möglichst autofrei sein. Nach den Plänen der Gemeindeverwaltung sollen bald nur noch Anwohner und Fahrzeuge mit spezieller Genehmigung in die Altstadt fahren können. Um die Einhaltung der Sperrung zu kontrollieren, hängt das Rathaus demnächst vier Kameras an verschiedenen Zufahrten an der Stadtmauer auf: am Carrer del Progrés, an der Porta de la Vila Roja (neben der Stierkampfarena), am Carrer de'n Serra (neben dem Gebäude Can Ramis) und am Carrer Sant Jaume (neben der Kirche). Die Kameras sind direkt mit der Ortspolizei verbunden, die Verstöße umgehend ahnden kann.

Auch werden Pylonen an allen Zufahrten zur Altstadt angebracht, die die Durchfahrt für nicht autorisierte Fahrzeuge blockieren sollen. Das Projekt wird rund 550.000 Euro kosten, 400.000 Euro davon kommen vom Tourismusministerium. Den Rest bezahlt die Stadt Alcúdia. Umgesetzt werden dürfte es in der kommenden Legislaturperiode. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |