18. Mai 2019
18.05.2019

Betrunkene Geisterfahrerin verursacht Unfall auf Ringautobahn

Bei dem Unfall am Samstagmorgen (18.5.) wurden neben der Frau drei weitere Personen verletzt

18.05.2019 | 17:50
Beamte der Guardia Civil nahmen die Frau fest.

Bei einem Unfall auf der Ringautobahn von Palma de Mallorca wurden am Samstagmorgen (18.5.) vier Personen verletzt. Zu dem Vorfall kam es, da eine betrunkene Autofahrerin in falscher Richtung auf der Ringautobahn fuhr. Nach rund 700 Metern stieß die Frau mit ihrem Wagen mit einem Lastwagen zusammen. Die Unfallverursacherin sowie drei weitere Personen wurden dabei verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Beamte der Guardia Civil nahmen die Unfallverursacherin fest. Ihr wird rücksichtsloses Fahren sowie ein Verstoß gegen die Straßenverkehrssicherheit vorgeworfen.

Der Vorfall ereignete sich um 5 Uhr morgens. Laut den Ermittlungen ist ein Mini an der Ausfahrt Cala Major entgegengesetzt zur Fahrtrichtung auf die Ringautobahn gefahren. Auf der Höhe des Kilometers 11,5 der MA-20 kam es dann unter anderem zum Zusammenstoß des Kleinwagens mit dem LKW, der andere Fahrzeuge geladen hatte.

Kurze Zeit später trafen die Rettungskräfte und Beamten der Guardia Civil ein. Sie führten bei der aus Australien stammenden Frau einen Alkoholtest durch. Dieser ergab, dass sie die Akohol-Maximalgrenze um ein Fünffaches überschritten hatte. Zwei ihrer Mitfahrer, sie selbst sowie der Fahrer des LKWs wurden ins Krankenhaus Son Espases eingeliefert. /sw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |