19. Mai 2019
19.05.2019
Mallorca Zeitung

Kleinkind nach Sturz in Sa Calobra schwer verletzt

Das Baby erlitt Kopfverletzungen und wurde ins Krankenhaus Son Espases eingeliefert

19.05.2019 | 16:41
Der Helikopter der Guardia Civil.

Ein 19 Monate altes Kleinkind wurde am Sonntag (19.5.) nach einem Sturz aus sieben Metern Höhe in Sa Calobra schwer verletzt. Der kleine Junge war mit seinen Eltern britischer Herkunft unterwegs, als er abstürzte. Ein Beamter der Ortspolizei leistete erste Hilfe. Mit einem Helikopter der Guardia Civil wurde das Kind ins Krankenhaus Son Espases in Palma de Mallorca eingeliefert. Der Vorfall ereignete sich gegen 14 Uhr.

Die Familie des verletzten Kindes war mit dem Boot nach Sa Calobra gefahren. Auf dem Weg zum Torrent de Pareis stürzte der Junge dann ab und zog sich schwere Kopfverletzungen zu.

Die Eltern konnten den Kleinen retten und brachten ihn zum nahegelegenen Restaurant. Von dort aus riefen sie die Rettungskräfte. Ein Beamter der Ortspolizei kam ihnen zu Hilfe und verständigte die Rettungskräfte der 112. Im Rettungshelikopter wurde der Junge in Begleitung eines Arztes und einer Krankenschwester ins Krankenhaus Son Espases geflogen. Dort wird der Junge nun behandelt und der Schweregrad seiner Verletzungen festgestellt. /sw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |