06. Juni 2019
06.06.2019
Mallorca Zeitung

Palma plant schärfere Auflagen für Ferienvermietung in Reihenhäusern

Die Parteien des Linksbündnisses verhandeln derzeit einen neuen Pakt

06.06.2019 | 09:43
Ferienvermietung in Son Espanyolet.

Die Regeln für die Ferienvermietung in Palma de Mallorca sollen weiter verschärft werden. So planen die Parteien PSOE, Més und Podemos, die nach den Regional- und Kommunalwahlen vom 26. Mai derzeit einen neuen Linkspakt aushandeln, Beschränkungen für die Vermietung von Reihenhäusern in alteingesessenen Vierteln der Balearen-Hauptstadt wie Son Espanyolet oder Molinar.

Das derzeit gültige Regelwerk zur Ferienvermietung auf Mallorca beinhaltet zahlreiche Auflagen, sieht aber erstmals Lizenzen auch für die Vermietung von Apartments vor. Die Stadtverwaltung von Palma hat dieser Möglichkeit jedoch im Stadtbezirk einen Riegel vorgeschoben. Die Ferienvermietung wird als einer der wichtigsten Gründe gesehen, warum sich viele Einheimische keine Wohnung mehr leisten können.

Unmut gibt es vor allem in Son Espanyolet, wo sich die Anwohner von den zahlreichen Feriengästen gestört fühlen. Für die Verschärfung der Vorgaben soll nun nicht der bestehende Zonenplan geändert werden, vielmehr sind zusätzliche Auflagen in bestimmten Stadtvierteln geplant.

Lesen Sie hier weiter: Warum Mallorca die illegale Ferienvermietung nicht in den Griff bekommt

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |