09. Juni 2019
09.06.2019

18 Diebstähle und Überfälle in vier Tagen an der Playa de Palma

Immer wieder wurden in dieser Woche auf der Partymeile deutsche Mallorca-Urlauber Opfer von Langfingern, die teilweise auch gewalttätig vorgingen

09.06.2019 | 14:45
Die Polizei musste mehrere Personen an der Playa de Palma festnehmen

An der Playa de Palma auf Mallorca sind in den vergangenen vier Tagen 18 Urlauber bestohlen oder ausgeraubt worden. Das berichtet die Nationalpolizei am Sonntag (9.6.). Wie es heißt, intensiviere die Polizei nun die Überwachung der touristischen Zone rund um den "Ballermann".

Bereits am Donnerstag (6.6.) hatten die Beamten drei Frauen festgenommen, die möglicherweise einen Raubüberfall zu verantworten haben. Sie sollen einen Urlauber umzingelt und ihn bedrängt und geschubst haben, eine soll fest an einer Kette gezerrt haben, die der Tourist um den Hals trug. Polizeibeamte beobachteten die Szene und griffen ein.

Freitagnacht (7.6.) wurden insgesamt elf Personen festgenommen. Auch hier machten sich die mutmaßlichen Täter wohl in Gruppen über die Urlauber her. Eine Bande Jugendlicher soll einen Urlauber sogar krankenhausreif geschlagen und ihm dann Handy und Geldbörse gestohlen haben. Zudem wurde ein Deutscher festgenommen, der seine Freundin auf offener Straße bedroht haben soll.

Am nächsten Morgen zog sich die Serie der Raubüberfälle hin. Unter anderem wurden zwei junge Männer geschnappt, die Partyurlauber wohl mit dem Verkauf kühler Getränke anlockten, sie dann aber bestahlen. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |