25. Juni 2019
25.06.2019

Erste Feuerteufelin in Palma de Mallorca festgenommen

Nachdem die Behörden bereits mehrere Männer gefasst hatten, weil immer wieder Müllcontainer in der Hauptstadt in Flammen aufgehen, wurde nun auch eine Frau geschnappt

25.06.2019 | 14:38
Archivbild eines brennenden Müllcontainers in Palma de Mallorca

Die Nationalpolizei hat in Palma de Mallorca am Dienstag (25.6.) eine Frau festgenommen, die möglicherweise für das Feuer in mehreren Müllcontainern verantwortlich ist. Nach einer langen Liste männlicher Feuerteufel ist sie die erste weibliche Verdächtige.

Bei der 48-Jährigen handelt es sich um eine Obdachlose, berichtet die Nationalpolizei in einer Pressemitteilung. Sowohl am Carrer Eusebi Estada als auch im Carrer Jacinto Verdaguer soll sie am 17. und 20. Juni Conainer in Brand gesteckt und so die Sicherheit der Anwohner gefährdet haben, heißt es in der Mitteilung weiter. Nun soll geprüft werden, ob die Frau auch für weitere Brände verantwortlich sein könnte.

Hintergrund: Alle Artikel zum Thema Feuerteufel

In den vergangenen Monaten gingen in Palma de Mallorca fast täglich Müllbehälter in Flammen aus. Seit November 2017 sind mehr als 360 Fälle dokumentiert. Zunächst gingen die Ermittler davon aus, dass es sich stets um den selben Täter handeln könnte. Mittlerweile wurden aber bereits mehrere Männer festgenommen, die alle ganz unabhängig voneinander gezündelt haben sollen. Auch die Frau scheint ersten Ermittlungen zufolge eine Trittbrettfahrerin zu sein. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |