26. Juni 2019
26.06.2019

Judo-Trainer auf Mallorca wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs gefasst

Laut Polizei haben elf inzwischen erwachsene Opfer den 43-Jährigen belastet

26.06.2019 | 09:30
Die Ermittler suchen nach Aufnahmen der Missbrauchsfälle.

Die Guardia Civil hat am Dienstag (25.6.) einen 43-jährigen Kampfsport-Trainer festgenommen, dem der Missbrauch von mindestens elf Jungen in Sportclubs im Osten von Mallorca vorgeworfen wird. Der Mann gab zuletzt Judo-Unterricht in sa Coma und Son Servera, war aber auch in anderen Sportzentren umliegender Gemeinden tätig gewesen.

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, haben die bereits erwachsenen Opfer darüber berichtet, dass sie im Alter zwischen 10 und 15 Jahren missbraucht worden seien. Der Festgenommene habe die Bewunderung für seine Person ausgenutzt und zudem den Jungs Geschenke gemacht. 

Der Mann wurde in seiner Wohnung festgenommen, wo die Ermittler auch eine Hausdurchsuchung ausführten. Dabei wurden Computer, Handys und Festplatten sichergestellt. Derzeit suchen die Ermittler nach möglichen Aufnahmen von den Missbrauchsfällen und schließen nicht aus, dass die Zahl der Opfer steigen könnte. Betroffene oder Familienangehörige können sich bei der Polizei unter der Telefonnummer +34 659 95 51 68 melden. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |