05. Juli 2019
05.07.2019

Forscher warnen vor Folgen des Klimawandels für den Weinanbau auf Mallorca

Trockenheit und Hitze dürften den Reben zusetzen, prognostiziert eine Studie der Balearen-Universität

05.07.2019 | 12:33
Weintrauben auf Mallorca.

Der Klimawandel wird deutliche Auswirkungen auf den Weinanbau auf Mallorca haben. In Folge von Temperaturanstieg und Wassermangel werden die Wachstumsphasen der Reben bereits in zwei Jahrzehnten negativ beeinflusst, heißt es in einer Studie der Balearen-Universität, deren Ergebnisse am Donnerstag (4.7.) vorgestellt wurden.

Die Ergebnisse gelten laut Autorin Maria Cardell und ihrer wissenschaftlichen Betreuer Romualdo Romero und Arnau Amengual für den Weinanbau im gesamten Mittelmeerraum. Die Reben produzieren laut der Studie zwar weiterhin Früchte, diese seien jedoch künftig von schlechterer Qualität, hätten weniger Aroma und dürften ihre Pigmentierung verlieren. Die Ernte faller geringer aus, die Qualität des Weines niedriger.

In Folge des Klimawandels dürfte sich auch die Verteilung der Weinanbaugebiete verändern. Seien bislang Mittelmeer-Länder wie Spanien und Italien ideale Standorte, werde künftig in Ländern Nordeuropas das beste Klima zum Weinanbau herrschen.

Die Wissenschaftler empfehlen den Weinbauern auf Mallorca, sich rechtzeitig anzupassen, etwa durch die Wahl resistenterer Rebsorten oder anderer Standorte. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |