09. Juli 2019
09.07.2019

Schlammregen und Gewitter kühlen Mallorca etwas ab

Blitze führten am Montag (8.7.) zu drei kleineren Waldbränden

09.07.2019 | 08:13
Schlammregen und Gewitter kühlen Mallorca etwas ab

Ein starker Wetterumschwung auf Mallorca hat am Montag (8.7.) zu Gewittern und ortsweise starken Niederschlägen geführt. Die von Staub und Wasser getränkten Wolken führten zum sogenannten "Schlammregen".

Eingeschlagene Blitze führten an mehreren Stellen der Insel zu kleineren Bränden. Um 17.30 Uhr verursachte ein Blitzeinschlag in Palmas Stadtviertel Puntiró einen kleinen Brand, der schnell gelöscht wurde. Eine Stunde später setzte ein Blitz ein kleines Waldgebiet am Puig de Sant Miquel bei Alaró in Brand. Hubschrauber konnten die Flammen löschen. Am späten Abend brach ein Brand im Gebiet der Cala Tuent (Gemeinde Escorca) aus, den am Dienstagmorgen mehrere Löschflugzeuge bekämpften.

Die Temperaturen sinken im Vergleich zu den Vortagen deutlich ab. In Palma werden am Dienstag (9.7.) maximal 32 Grad erreicht, am Mittwoch werden es höchstens 33 Grad. Am Dienstag kann es noch zu vereinzelten Schauern und möglichen Gewittern kommen. Ab Mittwoch wird es wieder sonnig. Im Verlauf der Woche könnten die Temperaturen entsprechend wieder ansteigen. Der Wind weht aus westlichen Richtungen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |