13. Juli 2019
13.07.2019

Fünfjährige schwebt nach Pool-Unfall in Lebensgefahr

Das Mädchen ist am Samstag (13.7.) in Bunyola fast ertrunken. Sanitäter mussten das Kind wiederbeleben

13.07.2019 | 17:18
Die Notaufnahme vom Son-Llàtzer-Hospital in Palma de Mallorca

Schlimmer Badeunfall auf Mallorca: Ein fünfjähriges Mädchen schwebt in Lebensgefahr, nachdem es am Samstag (13.7.) fast in einem Swimming-Pool ertrunken ist. Das gaben die Rettungskräfte der Gesundheitsbehörde IB-Salut bekannt.

Wie es heißt, war das Mädchen zu Gast in einer privaten Einrichtung, in der Kindergeburtstage und ähnliche Events gebucht werden können. Gegen 14 Uhr mittags erreichte die Notrufzentrale plötzlich die Meldung, dass das Kind bewusstlos sei, nachdem es leblos im Wasser getrieben hatte. Die Sanitäter eilten zur Unfallstelle und stellten einen Kreislaufstillstand bei dem Mädchen fest. Sie schafften es, das Kind wiederzubeleben und brachten es ins Son-Llàtzer-Hospital in Palma de Mallorca. Dort wurde es in kritischem Zustand eingewiesen. Wie es zum dem Unglück kam ist noch unklar.

Erst am Morgen hatten Einsatzkräfte der Feuerwehr an der Playa de Muro ein Kleinkind aus einem Hotelpool retten müssen. Es hatte sich den Arm in einem der Rohre eingeklemmt, schwebte aber zu keinem Zeitpunkt in Lebensgefahr. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |