15. Juli 2019
15.07.2019

Sex-Flyer heizen Streit um Ferienvermietung in Palma de Mallorca an

Die Anwohner des Viertels Son Espanyolet beschweren sich über Zettel an ihren Pkw als Nebeneffekt des Geschäfts mit den Urlaubern

15.07.2019 | 16:23
Diese Werbung steckte in der Autotür.

Der Streit um die Ferienvermietung in Son Espanyolet, einem Stadtviertel in Palma de Mallorca, geht in die nächste Runde. Diesmal beschweren sich die Anwohner über Flyer eines Massagesalons, der mit sexuellen Dienstleistungen wirbt - nach Ansicht der Residenten eine Nebenwirkung der florierenden Ferienvermietung. 

Bereits seit Monaten regen sich die Residenten über einen Norweger auf, der im Stadtviertel im großen Maßstab Wohnungen an Urlauber vermietet. Die Urlauber feiern dort laut den Residenten wilde Partys, die Anwohner zweifeln zudem die Legalität der Ferienvermietung an. Der Norweger sah sich unter anderem Graffitis ausgesetzt, die ihn zum Gehen aufforderten.

Nun erregt der Werbeflyer den Zorn der Anwohner. Diese haben an ihren Autos die Werbung eines Massagesalons aus der Gegend gefunden, der mit "orientalischen Schönheiten" wirbt. Mit einem ironischen Post wendet sich der Anwohnerverband an den Ferienvermieterverband Habtur: "Das sind also die tollen Arbeitsplätze, die die Ferienvermietung bringt." /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |