16. Juli 2019
16.07.2019
Mallorca Zeitung

Polizei zieht erste Bilanz über die Saison an der Playa de Palma

In anderthalb Monaten nahmen die Beamten 145 Personen vorläufig fest, darunter 25 Deutsche

16.07.2019 | 16:19
Polizisten an der Playa de Palma.

Die Nationalpolizei auf Mallorca hat eine erste Bilanz über die Saison an der Playa de Palma gezogen. Wie aus einer Pressemitteilung vom Dienstag (16.7.) hervorgeht, wurden im Zeitraum vom 1. Juni bis 14. Juli in Zusammenarbeit mit der Ortspolizei insgesamt 145 Personen vorläufig festgenommen.

Folgende Delikte hat die Polizei registriert:

  • ein versuchter Mord
  • 10 Fälle von geschlechtsspezifischer Gewalt
  • 14 Fälle von Körperverletzung
  • 2  Fälle von sexueller Belästigung
  • 9 Raubüberfälle mit Körperverletzung
  • 7 Raubüberfälle
  • 47 kleinere Diebstähle
  • 16 Fälle von Drogenhandel
  • 13 Fälle von Sachbeschädigung
  • 4 Verkehrsverstöße
  • 7 Verstöße gegen das Einwanderungsgesetz


Die 145 festgenommenen Personen haben folgende Nationalitäten:

  • 40 Spanier
  • 25 Deutsche
  • 25 Senegalesen
  • 18 Rumänen
  • 9 Nigerianer
  • 7 Algerier
  • je 2 Argentinier, Bulgaren, Polen, Belgier, Litauer und Guineer
  • je ein Franzose, Holländer, Österreicher, Kongolese, Kubaner, Ghanaer, Gambier, Venezolaner und Marrokaner

Die Polizei hebt hervor, dass die meisten Einsätze am Wochenende und nachts nötig waren. Die häufigsten Einsatzgebiete waren an der Strandpromenade sowie in der dahinter verlaufenden Parallelstraße. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |