17. Juli 2019
17.07.2019

Massenansturm durch Kreuzfahrtschiffe: Behörden machen gemeinsame Sache

Palmas Bürgermeister kündigt Arbeitsgruppe mit Vertretern aus Rathaus, Balearen-Regierung und Küstenbehörde an

17.07.2019 | 18:25
In Einzelfällen lagen bis zu acht Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Palma.

Um die Ankunft von Kreuzfahrtschiffen im Hafen von Palma de Mallorca zu regeln und so Massenanstürme auf die Altstadt zu verhindern, machen die verschiedenen Behörden jetzt gemeinsame Sache. In einer neuen Arbeitsgruppe sollen Vertreter aus Balearen-Regierung, Rathaus und Küstenbehörde sitzen und Vorschläge für das Thema erarbeiten, erklärte Bürgermeister José Hila am Mittwoch (17.7.).

Hila wandte sich an die Medien, nachdem er sich mit der balearischen Ministerpräsidentin Francina Armengol getroffen hätte. In Palma wolle man einen Tourismus, der "auf Qualität statt auf Quantität" setze, so Hila. Das gelte auch für den Kreuzfahrt-Tourismus. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |