31. Juli 2019
31.07.2019
Mallorca Zeitung

Bergwacht rettet einen Deutschen und drei Franzosen auf Mallorca

Ein deutscher Wanderer verletzte sich bei Betlem am Knie. Eine französische Familie musste erschöpft bei Port de Sóller gerettet werden

31.07.2019 | 16:36
Der Hubschrauber der Guardia Civil hatte an einem Tag gleich zwei Einsätze.

Einen Deutschen und drei Franzosen hat die Bergwacht am Mittwoch (31.7.) auf Mallorca per Hubschrauber gerettet. Dabei handelte es sich um zwei verschiedene Einsätze, wie die Guardia Civil mitteilte.

Der deutsche Wanderer hatte sich bei einem Ausflug in der Gegend von Betlem das Knie verletzt und konnte nicht mehr aus eigener Kraft zurückkehren. Feuerwehrleute brachten ihn zum Hubschrauber der Guardia Civil, der ihn zu einem in Betlem wartenden Krankenwagen transportierte.

Der zweite Rettungseinsatz galt einer Französin mit ihren beiden minderjährigen Kindern. Nach einer Wanderung von etwa fünf Stunden kamen sie in der Nähe von Port de Sóller vom Weg ab. Völlig erschöpft gerieten sie an einen Abhang und konnten weder vor noch zurück. Der Hubschrauber der Guardia Civil brachte die drei zurück nach Sóller. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |