16. August 2019
16.08.2019
Mallorca Zeitung

Mallorca will Flüchtlinge von der "Open Arms" aufnehmen

Die Balearen-Regierung hat sich Madrid angeboten, Platz für die auf sechs europäische Länder aufgeteilten Migranten zu schaffen

16.08.2019 | 12:41
Flüchtlinge auf der "Open Arms".

Auf Mallorca gibt es Platz für einen Teil der 147 Flüchtlinge, die tagelang auf der "Open Arms" aushalten mussten. Die Balearen-Regierung richtete am Donnerstag (15.8.) ein entsprechendes Angebot an die spanische Zentralregierung in Madrid. Die Insel habe zur Zeit Kapazitäten für rund 70 Flüchtlinge. Da Spanien aber nur etwa 15 von ihnen aufnehmen wird, geht es um eine deutlich geringere Zahl.

Nach der Blockade italienischer Häfen war das Schicksal der Menschen auf der "Open Arms" lange unklar. Im Gegensatz zu seiner Haltung in Bezug auf die "Aquarius" ein Jahr zuvor, hielt sich auch Spaniens Premier Pedro Sánchez diesmal zunächst bedeckt. Gemeinsam mit Frankreich, Deutschland, Rumänien, Portugal und Luxemburg erklärte sich Spanien schließlich bereit, die Flüchtlinge aufzunehmen.

Am Freitag (16.8.) konnten schließlich die ersten Menschen das Schiff der spanischen Nicht-Regierungsorganisation verlassen. Spanien will etwa 15 von ihnen aufnehmen. Sollten sie schließlich tatsächlich nach Mallorca kommen, würde sich das Rote Kreuz um ihre Aufnahme kümmern. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |