20. August 2019
20.08.2019

Gob legt Einspruch gegen Promenaden-Umbau in Cala Ratjada ein

Umweltschützer bemängeln Reduzierung der Grünzonen in dem beliebten Urlaubsort

20.08.2019 | 11:21
Die Umgestaltungs-Pläne des Rathauses

Die Umweltschutzvereinigung Gob will die Pläne zur Neugestaltung der Promenade in Cala Ratjada, im Osten von Mallorca, nicht hinnehmen. Unter dem "Vorwand, die Unterhaltskosten zu verringern", würden "fast der gesamte aktuelle Baumbestand und die Grünzonen" gestrichen, so die Aktivisten in einer Eingabe beim zuständigen Rathaus von Capdepera. Statt um eine Aufwertung des öffentlichen Raums ginge es den Verantwortlichen nur darum, weitere kommerzielle Angebote zu ermöglichen.

Das Rathaus hatte die Pläne kürzlich vorgestellt, es läuft eine Eingabefrist. Es geht um einen rund 700 Meter langen Promenadenabschnitt zwischen der Noahs Lounge und dem Son-Moll-Strand, an dem mehr als ein Dutzend Eisdielen, Cafés und Restaurants angrenzen. Laut Rathaus ist die Finanzierung - 120.000 Euro aus Gemeindemitteln und 500.000 Euro von der Landesregierung - bereits gesichert. Über die Neugestaltung der Promenade wird in Cala Ratjada schon seit Jahren gestritten. /ck

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |