21. August 2019
21.08.2019

Das Wegbaggern von Seegras geht in Sa Ràpita weiter

Umweltschützer kritisieren die Maßnahme als Eingriff in das Ökosystem

21.08.2019 | 17:29
Auch die Baggerspuren sind den Umweltschützern ein Dorn im Auge.

Trotz der Kritik der Umweltschützer auf Mallorca geht die Entfernung von Seegras an den Stränden von Es Trenc und Sa Ràpita weiter. In den frühen Morgenstunden des Mittwoch (21.8.) rollten erneut die Bagger an, um den Abschnitt am Yachtclub Sa Ràpita zu säubern. Augenzeugen berichten, dass die Arbeiten mit dem Eintreffen der ersten Badegäste um 8 Uhr morgens abgebrochen wurden. Inspektoren der Umweltbehörde seien nicht anwesend gewesen.

Umweltschützer argumentieren, dass die Seegrasberge am Strand zum Ökosystem dazugehörten und kritisierten den Eingriff im Naturpark. Das Rathaus Campos hielt diesen Argumenten entgegen, dass durch zu viele Algen auch die Sicherheit der Badegäste beeinträchtigt würde. Man habe eine Genehmigung beantragt und erhalten. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |