26. August 2019
26.08.2019
Mallorca Zeitung

Hubschrauber-Unglück auf Mallorca: Das sind die weiteren Opfer

Der italienische Pilot des Helikopters, Cedric Leoni, hinterlässt seine Frau und drei Kinder. Der Pilot des Ultraleichtflugzeuges, Juan José Vidal Calero, war mit seinem Freund Gustavo Adolfo Serrano Zambrana unterwegs und stammt aus Valencia

26.08.2019 | 17:49
Juanjo Vidal, der Pilot des auf Mallorca verunglückten Ultraleichtflugzeuges.

Beim Zusammenstoß eines Hubschraubers und eines Leichtflugzeugs am Sonntag (25.8.) zwischen Inca und Costitx auf Mallorca sind neben der deutschen Unternehmer-Familie um August Inselkammer drei weitere Personen zu Tode gekommen. Mittlerweile wurden Details zu den beiden Piloten sowie einem weiteren Todesopfer bekannt.

Der italienische Pilot des Hubschraubers, Cedric Leoni, sollte die aus Bayern stammende Unternehmer-Familie zum Geburstagsessen mit Freunden ins Restaurant Campino in Camp de Mar bringen. Kurz bevor es zu dem tödlichen Zusammenstoß kam, soll der 44-Jährige aus der Luft per Handzeichen noch einen Freund gegrüßt haben, auf dessen Finca er den Hubschrauber manchmal parkte. 

Cedric Leoni galt als ein exzellenter Pilot und Helikopter-Fluglehrer. "Er wandte stets sämtliche Sicherheitsvorschriften an. Ich bin insgesamt über 30 Stunden mit ihm über die Insel geflogen, und er hat immer wieder den Ort und die Flugrichtung durchgegeben", so ein befreundeter Pilot am Montag (26.8.). 

Der 44-Jährige hinterlässt seine Frau und drei Kinder im Alter von zehn, sieben und fünf Jahren. Seine Frau Tanja lebte mit den Kindern zunächst auf Mallorca. Da der jüngste Sohn jedoch wegen einer schweren Behinderung das hiesige Klima nicht gut vertrug, zog die Familie nach Deutschland.

Cedric Leoni habe auf Mallorca gearbeitet und einige Zeit bei seiner Familie in Deutschland verbracht, so der befreundete Pilot. Der in Rom geborene Leoni war bei der deutschen Firma Rotorflug angestellt und flog Urlauber und Residenten über die Insel. Darüber hinaus machte er aus der Luft auch Aufnahmen für Immobilienagenturen oder Schifffahrtsunternehmen. 

"Ich selbst habe an den Maschinen der Firma Kameras installiert, die die Passagiere während der Ausflugsfahrten gefilmt haben. So hatten sie im Nachhinein eine schöne Erinnerung an ihren Flug", so der befreundete Pilot. "Er war ein besonderer Mensch. Jeder kam gut mit ihm aus." 

Das Unternehmen Rotorflug hat inzwischen eine Spendenaktion für die Hinterbliebenen von Cedric Leoni gestartet. Unter diesem Link kann für seine Frau und die drei Kinder gespendet werden. Rotorflug hat auch ein Spendenkonto eingerichtet. Hier die Adresse:
Kontoinhaber rotorflug helicopters
Iban: DE81 3056 0548 0026 3030 10
BIC: GENODED1NLD
Kennwort: Flugunfall Mallorca

In Valencia geboren, seit ein paar Jahren auf Mallorca

Auch über den Piloten des Ultraleichtflugzeuges, Juan José Vidal Calero, ist mittlerweile mehr bekannt. Neben dem 46-Jährigen war auch dessen Freund Gustavo Adolfo Serrano Zambrana an Bord des Flugzeuges. 

Vidal wurde in Valencia geboren und lebte erst seit sechs oder sieben Jahren auf Mallorca. Er flog leidenschaftlich gerne Ultraleichtflugzeuge und war auch oft mit seinem Mountainbike in den Bergen unterwegs. Mit seiner Lebensgefährtin lebte der 46-Jährige seit zwölf Jahren in Port d'Alcúdia. Die Familie des Opfers kam noch am Sonntag (25.8.) auf die Insel. 

Bis zum Unglück war Juanjo Vidal mit seinem Ultraleichtflugzeug immer wieder über den Alpen unterwegs und erwarb noch die Berechtigung zum Fluglehrer.  /sw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mehr zum Thema

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |