30. August 2019
30.08.2019
Mallorca Zeitung

Sieben und fünf Jahre Haft für Taxi-Räuber auf Mallorca

Die Männer waren an insgesamt drei brutalen Überfällen auf Fahrer beteiligt

30.08.2019 | 08:20
Die beiden Täter vor Gericht.

Wegen mehrerer brutaler Raubüberfälle auf Taxifahrer auf Mallorca sind am Donnerstag (29.8.) zwei geständige Täter zu sieben beziehungsweise fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Die 20 und 24 Jahre alten Männer gaben zu, über die Festtage zum Jahreswechsel insgesamt drei Taxifahrer ausgeraubt und dabei leicht verletzt zu haben. Zusätzlich zur Haftstrafe müssen die Verurteilten eine Geldstrafe von 1.000 Euro und eine Entschädigung von 4.000 Euro zahlen.

Ein weiterer minderjähriger Täter war bereits zuvor zu einer Jugendstrafe verurteilt worden. Die Überfälle wurden an den Tagen zwischen dem 28. Dezember 2018 und dem 7. Januar 2019 begangen. Die Täter bestiegen jeweils in den frühen Morgenstunden ein Taxi und griffen dann den Fahrer an. Dabei erbeuteten sie Bargeld, Handys und andere Wertgegenstände. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |