02. September 2019
02.09.2019

So viel verdient der Flughafen Mallorca mit den Restaurants

Die halbstaatliche Airportverwaltung hat die Pachtverträge erneuert, Areas bleibt der größte Anbieter und kontrolliert 23 der 33 Lokale

02.09.2019 | 08:31
McDonalds zahlt hinter Areas die höchste Jahresmiete.

Die Flughafengesellschaft Aena hat die Verträge für die Restaurant-Pachten am Airport Palma de Mallorca erneuert. Die 33 Lokale müssen für die insgesamt 10.600 Quadratmeter Verkaufsfläche bis zum Jahr 2027 Mieten in Höhe von insgesamt 131 Millionen Euro zahlen.

Ein Großteil der Lokale wird weiterhin von Areas betrieben, ein Großunternehmen, das weltweit Restaurants an 91 Flughäfen, 84 Bahnhöfen und 227 Tankstellen betreibt. Am Airport Palma, wo Areas bereits seit 1997 präsent ist, wird Areas in den kommenden Jahren für 23 der insgesamt 33 Restaurants verantwortlich sein.

Neben den üblichen internationalen Ketten wird es am Flughafen Palma auch einige lokale Restaurants geben. Dazu gehören Exploring The World mit dem mallorquinischen Küchenchef Miquel Calent, das Wermut-Lokal Vermutería La Rosa, die Pizzeria El Diablito und der Bäcker und Konditor Forn d'es Pont, die zusammen in einem Foodmarket vertreten sein werden.

Nach Areas wird McDonalds der wichtigste Mieter sein. Das Unternehmen, dessen aktueller Vertrag erst im Jahr 2020 ausläuft, wird eine Jahresmiete zahlen, die bei 3,5 Millionen Euro (2021) beginnt und sich Jahr um Jahr bis 4,2 Millionen Euro (2027) steigert. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |