02. September 2019
02.09.2019

Teile der Fassade von Palmas Hafenverwaltung prasseln herunter

Zu dem Zwischenfall kam es am Montagmorgen (2.9.)

02.09.2019 | 12:23
Das Gebäude nach dem Zwischenfall.

Zwischenfall an der alten Hafenverwaltung von Palma de Mallorca: Am Montagmorgen (2.9.) prasselten Teile der Fassade in die Tiefe. Insgesamt brach ein rund 55 Meter langes, etwa zwei Tonnen schweres Gesims ab. Verletzt wurde niemand.

Zurzeit finden Restaurierungsarbeiten an dem Gebäude auf der Alten Mole statt, ganz in der Nähe der Kathedrale. Es steht leer, seit die Hafenverwaltung in einen Neubau nebenan gezogen ist. In die Tiefe prasselten 40 Meter Gesims an der Südfassade und 15 Meter an der Ostfassade. Zum Zeitpunkt des Zwischenfalls kurz vor 9 Uhr befand sind kein Fußgänger und kein Auto in der unmittelbaren Nähe.

Experten der Feuerwehr machten sich einen Eindruck von der Lage und kamen zu dem Schluss, dass die Stabilität des Gebäudes nicht in Gefahr ist. Die Fahrspuren direkt neben dem Gebäude wurden für den Verkehr gesperrt. Nun soll der Schutt entfernt werden, um anschließend die Restaurierung fortzusetzen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |