09. September 2019
09.09.2019

Pläne für neue Metro-Linie auf Mallorca nehmen Form an

Die Anbindung zum Landeskrankenhaus Son Espases soll bis 2023 fertiggestellt sein

09.09.2019 | 15:02
Metro in Palma.

Die neue Metro-Linie, mit der die balearische Landesregierung das Landeskrankenhaus Son Espases in Palma de Mallorca anbinden will, soll bis zum Jahr 2023 fertiggestellt sein. Das hat der balearische Verkehrsminister Marc Pons auf einer Pressekonferenz am Montag (9.9.) angekündigt.

Die Fahrt vom Zentralbahnhof an der Plaça d'Espanya nach Son Espases werde dann 15 Minuten dauern und dafür sorgen, dass es eine gute Alternative zur Anfahrt mit dem Privat-Pkw gebe. Gerechnet wird mit einer jährlichen Passagierzahl von 1,1 Millionen.

Die Landesregierung hat das Projekt für knapp 230.000 Euro an ein Ingenieurbüro übergeben. Dieses soll nun drei Alternativen entwickeln, aus denen dann in Abhängigkeit von Kosten, Landschaftsschutz und Bauzeit die endgültige Lösung ausgewählt werde. So könnten Teile der Strecke statt unter der Erde auch oberirdisch oder als Skyline konzipiert werden. Gerechnet wird mit Gesamtkosten von rund 30 Millionen Euro.

Bislang gibt es nur eine Metro-Linie, sie verbindet das Stadtzentrum mit der Balearen-Universität. Geplant ist derzeit eine Verlängerung bis zum Technologiepark Parcbit nördlich von Palma. Die neue Metro-Linie nach Son Espases soll von dieser bestehenden Metro-Linie abzweigen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |