16. September 2019
16.09.2019
Mallorca Zeitung

Busunternehmen nutzt private Pkw auf Mallorca

Verkehrsbehörde entzieht der Firma den Auftrag und erwägt weitere Sanktionen

16.09.2019 | 13:20
Ein Pkw nimmt die Fahrgäste auf, die eigentlich auf den Bus nach Lluc warteten.

Ein Busunternehmen auf Mallorca hat den Auftrag für die Linie Inca-Selva-Caimari-Lluc verloren, weil es Passagiere anscheinend mehrere Tage lang mit privaten Pkw transportierte. Die Firma holte die Fahrgäste an der Bushaltestelle mit gewöhnlichen Autos ab und erklärte den Kunden gegenüber, dass der Bus technische Probleme habe, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" am Montag (16.9.) berichtet.

Nach einer entsprechenden Beschwerde ging die balearische Verkehrsbehörde der Sache nach. Als das Unternehmen die Vorwürfe nicht abstritt, entzog die Landesregierung der Firma den Auftrag. Der Einsatz von Privatfahrzeugen stelle einen schweren Verstoß gegen die im Vertrag vereinbarten Geschäftsbedingungen dar. Die Linie wurde kurzfristig und zunächst provisorisch an ein anderes Unternehmen vergeben. Nun werden weitere rechtliche Schritte gegen den Unternehmer erwogen.

Die Verträge für die Buslinien auf Mallorca werden in diesem Jahr vollständig neu vergeben. Möglichweise wollte ein nun ausscheidendes Unternehmen kein Geld mehr in die Instandhaltung der Fahrzeuge investieren.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |