21. September 2019
21.09.2019

Mann in Palma de Mallorca erstochen

Das Opfer starb in der Nacht auf Samstag (21.9.) im Krankenhaus

21.09.2019 | 09:47
Polizeiwagen.

Die Polizei auf Mallorca ermittelt im Fall eines Mannes, der in der Nacht auf Samstag (21.9.) in Palma de Mallorca erstochen worden ist. Bei dem Opfer handelt es sich nach Informationen der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" um einen Spanier im Alter von rund 50 Jahren. Als Tatverdächtiger wurde ein 78-Jähriger festgenommen. 

Vorausgegangen war der Tat ein Streit in einer Wohnung in Palmas Viertel Son Gotleu. Beim mutmaßlichen Täter handelt es sich laut "Diario de Mallorca" um einen Mitbewohner des Opfers. Zum Angriff kam es gegen Mitternacht. Dabei soll der Verdächtige dem Opfer eine Schere in den Hals gerammt haben.

Als die Rettungssanitäter eintrafen, hatte der Mann bereits viel Blut verloren und wies keinen Puls mehr auf. Er wurde ins Landeskrankenhaus Son Espases gebracht, wo er gegen 3 Uhr nachts starb. 

Der mutmaßliche Angreifer wurde noch am Tatort festgenommen und anschließend auf einer Polizeiwache vernommen. Das Viertel Son Gotleu gilt als sozialer Brennpunkt.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |