22. September 2019
22.09.2019
Mallorca Zeitung

Deutsche von Lebensgefährtem auf Mallorca ermordet

Das Verbrechen ereignete sich am Sonntagmorgen (22.9.) in Colònia de Sant Jordi im Süden der Insel

22.09.2019 | 10:01
Der Mord ereignete sich in der Avenida Primavera in Colònia de Sant Jordi.

Eine 59-jährige Deutsche ist am Sonntagmorgen (22.9.) von ihrem Lebensgefährten auf Mallorca ermordet worden. Das Verbrechen ereignete sich zwischen sechs und sieben Uhr morgens in Colònia de Sant Jordi im Süden der Insel.

Das Opfer wurde mehrfach mit einer Stichwaffe in Bauch und Brust verletzt. Herbeigeeilte Rettungskräfte versuchten die Frau wiederzubeleben, was aber aufgrund der Schwere der Verletzungen nicht möglich war.  Bei dem mutmaßlichen Mörder soll es sich um einen 59-Jährigen Spanier handeln. Er wurde am Tatort festgenommen, nachdem Nachbarn ihn mit der Tatwaffe auf der Straße gesehen hatten und die Polizei riefen. Der Mann soll bei der Festnahme "Es tut mir leid, es tut mir leid" gebrüllt haben. Die Guardia Civil ermittelt die genauen Umstände.

Nachbarn zeigten sich schockiert von dem Mord. Die Frau sei sehr beliebt und gut integriert gewesen, berichteten mehrere Anwohner. "Sie hat immer allen geholfen", erklärt etwa Joana Vera. Der Mann sei erst vor wenigen Wochen bei ihr eingezogen. Täter und Opfer lebten in dem Haus mit rund einem Dutzend Katzen. Ihre gemeinsame Liebe für die Tiere habe sie zusammengebracht.

Der Täter wird als ruhiger Mann beschrieben, der sich mit Gelegenheitsjobs durchschlug. Er habe weder Auto noch Handy und sei immer mit dem Fahrrad unterwegs gewesen, berichten Anwohner. Er sei stets früh aufgestanden und in eine Bar gegangen.

Es ist der erste tödliche Fall von häuslicher Gewalt auf Mallorca in diesem Jahr. Erst vor wenigen Tagen wurde eine Frau in Campos schwer verletzt, als ihr Partner sie mit einem Hammer attackierte. 

Politiker aller Parteien verurteilten das Verbrechen und bekräftigten, die Bemühungen gegen häusliche und sexistische Gewalt zu verstärken. Ministerpräsidentin Francina Armengol kündigte für Montag um 12 Uhr eine Schweigeminute vor dem Regierungssitz Consolat de la Mar an. Bereits am Sonntagabend gibt es vor dem Rathaus von Ses Salines eine Schweigeminute. Zudem hat die Gemeinde drei Tage Trauer verhängt.

Es ist bereits der vierte Fall innerhalb einer Woche, dass in Spanien eine Frau von ihrem Partner umgebracht wird. Auf den Balearen sind seit 2003 insgesamt 34 Frauen von ihren aktuellen oder ehemaligen Lebensgefährten ermordet worden. /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |