23. September 2019
23.09.2019

Mallorca-Fähren sollen im Hafen Palma mit Strom versorgt werden

Durch das Abschalten der Generatoren können die Schiffe die Emissionen und die Lärmbelastung reduzieren

23.09.2019 | 12:42
So sehen die Stationen für das Cold Ironing aus.

Künftig sollen die Mallorca-Fähren während ihres Aufenthalts im Hafen Palma ihre Generatoren ausschalten können und ihre Energie stattdessen per Stromkabel von Land erhalten. Dazu schrieb die Hafenbehörde (APB) nun den Auftrag zur Installation der Vorrichtungen für das sogenannte Cold Ironing - wie die Landstromversorgung von Schiffen während des Aufenthalts im Hafen in der Fachsprache heißt.

Die APB sieht einen Etat von 2,1. Millionen Euro vor. 20 Prozent des Betrags wird von der EU subventioniert. Nach der Auftragvergabe sollen die Bauarbeiten innerhalb von elf Monaten abgeschlossen sein.

Der Qualitäts- und Umweltbeauftragte der APB, Jorge Martín, hält es für die Pflicht aller Häfen, ihren Beitrag zur Reduzierung von Emissionen und des Lärms zu leisten: "In diesem Fall schaffen wir die Voraussetzungen, damit die Reedereien die Verschmutzung innerhalb der Häfen reduzieren." /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |