26. September 2019
26.09.2019
GESPONSERTER BEITRAG

Die größten Mietwagen-Fallen

So viel gestritten wie am Mietwagen-Schalter wird nirgends anders auf Mallorca. So kommen Sie zu Ihrem Recht

26.09.2019 | 01:00

Die größten Mietwagen-Fallen

So viel gestritten wie am Mietwagen-Schalter wird nirgends anders auf Mallorca. So kommen Sie zu Ihrem Recht

Auf Mallorca gibt es verblüffend günstige Angebote für Mietwagen. Am preiswertesten ist es, drei bis vier Monate vor der Reise online zu buchen. Doch Vorsicht: Für einen Mietwagen werden weitere Versicherungsleistungen benötigt. Eine Vollkaskoversicherung ist ein Muss. Achten Sie darauf, dass die Verschleißteile mitversichert sind.

Auf Mallorca gibt es einen Vermieter, der gerade eine Strafe wegen besonders aggressiven Vertriebs von Zusatzversicherungen kassiert hat. Also vorher genau über benötigte Versicherungen informieren!

Wartezeiten und Stornierungen

In Stoßzeiten kommt es am Flughafen an den Countern schon mal zu Wartezeiten. Im einem Fall standen die Kunden stundenlang in der Schlange. Da man bei Flugverspätungen ab drei Stunden Verspätung eine Ausgleichszahlung erhält, fragten sie, ob ihnen nicht auch hier eine Entschädigung zusteht. Wir mussten sie enttäuschen. Ähnlich wie Verkehrsstaus gehören diese Unannehmlichkeiten zum allgemeinen Lebensrisiko. Um Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir den von manchen Vermietern angebotenen „Priority Check-in".

Und was, wenn ich meine Reise absagen muss? Dann muss neben der Reise auch der Mietwagen storniert werden. In der Regel fallen Stornogebühren an, die meist in den AGB des Vermieters genannt sind.

Dabei langen die Autovermieter manchmal richtig zu: In unserem schlimmsten Fall haben die Stornogebühren die ursprüngliche Miete überstiegen. Das ist in jedem Fall unzulässig! Es kann nicht sein, dass der Vertragspartner mehr erhält, als ursprünglich für die Leistung fällig gewesen wäre. Zulässig wären Stornogebühren bis zu maximal 80 Prozent des Mietpreises.

Führerschein vergessen

Ein Freund stand am Counter des Mietwagen-Anbieters und wollte den gebuchten Flitzer in Empfang nehmen – doch hatte er seinen Führerschein daheim vergessen, und ohne den darf das Fahrzeug nicht ausgegeben werden. Kein Problem: Er wollte den Führerschein zu Hause fotografieren lassen und das Dokument per WhatsApp an den Mitarbeiter des Mietwagencounters weitergeben. Fehlanzeige!

Neue Lösung: Seine Frau sollte den Wagen fahren, sie war mit ihm unterwegs. Irrtum. Der Vermieter stornierte die Reservierung. Die Reisenden mussten einen neuen Vertrag abschließen – zu deutlich ungünstigeren Konditionen.

Die Grundvoraussetzung, um ein Auto ohne Führerschein anmieten zu können, ist die Anwesenheit einer zweiten Person, die im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Diese Person wird am Mietwagenschalter als Fahrer eingetragen und ist allein berechtigt, das Fahrzeug zu bewegen. Anmieter und Fahrer müssen demzufolge nicht identisch sein. Allerdings muss der Vermieter sich nicht darauf einlassen, diese Handhabe ist reine Kulanzsache.

Auto schon weg

Und wenn der Flieger verspätet ist und ich das Auto nicht rechtzeitig abholen kann? Der Flug einer Familie war verspätet und sie hatten vergessen, den Autovermieter davon zu unterrichten. Als sie mehr als eine Stunde verspätet am Schalter ankamen, war nicht nur das reservierte Auto vergeben – es stand auch kein adäquater Ersatz zur Verfügung.

Und damit nicht genug: Die bereits per Kreditkarte geleistete Zahlung war auch futsch! Dass man in dem Fall vor Ort einen neuen Vertrag abschließen muss, ist rechtens. Interessant wird es aber bei der Frage, ob man den bestellten Mietwagen komplett bezahlen muss. Der Autovermieter hatte ein Auto reserviert, das für andere Kunden nicht mehr zur Verfügung stand. Dafür steht ihm die Miete grundsätzlich zu. Allerdings ist es ihm offensichtlich gelungen, das Auto an jemand anderen zu vermieten, denn er konnte kein entsprechendes Fahrzeug mehr anbieten.

In diesem Fall ist ihm ein geringerer Schaden entstanden als die volle Mietzahlung. Grundsätzlich kann eine Autovermietung in ihren AGB regeln, wann, ob und in welcher Höhe Kosten entstehen, wenn der Mieter des Mietwagens diesen nicht rechtzeitig abholt. Es dürfte dem Kunden jedenfalls eine ungefähre Karenzzeit von 30 Minuten zugestanden werden, ohne dass sofort eine Weitervermietung stattfindet.

Möchten Sie wissen, ob Sie noch eine Erstattung bekommen können? Dazu müssen Sie uns Ihren Fall nur formlos über unsere Plattform checkdeinrecht.de einreichen. Den Rest übernehmen wir. Wir arbeiten rein erfolgsbasiert. Aber natürlich wünsche ich Ihnen, dass mit Ihrem Mietwagen alles so klappt wie gebucht.

Herzlichst
Ihre Martina Otto
Geschäftsführerin bei Checkdeinrecht.de

PS: Am 10.10. berichte ich über die skurrilsten Streitfälle bei checkdeinrecht.de

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |