28. September 2019
28.09.2019

Mallorca-Hotel tauscht Schlösser aus, damit Thomas-Cook-Kunden nicht hineinkommen

Das Aparthotel Tropicana & Trebol in Cala Millor hatte zuvor schon für Schlagzeilen gesorgt, weil es Gäste zur erneuten Zahlung der Hotelrechnung aufforderte

28.09.2019 | 17:20

Die Pleite des Tourismus-Konzerns Thomas Cook hat nicht nur auf Mallorca inzwischen groteske Züge angenommen. Von der Ostküste allerdings erreicht die MZ am Samstagnachmittag (28.9.) ein Video, in dem zu sehen ist, wie offenbar ein Mitarbeiter des Aparthotel Tropicana & Trebol in Cala Millor ein Schloss an einer Zimmertür austauscht. Offensichtliches Ziel: Thomas-Cook-Kunden, die sich weigern, ihren Aufenthalt noch einmal zu zahlen, sollen so daran gehindert werden, in ihr Zimmer zu kommen.

Wie ein Gast des Hotels in einer Whatsapp-Gruppe bestätigt, seien alle Schlösser der Zimmer getauscht worden, die noch mit Schlüssel funktionieren. Betroffen sind laut einer Urlauberin die Zimmer im Teil des Aparthotels Trebol. Im Hotel Tropicana dagegen gibt es lediglich Zimmer, die mit Karte zu öffnen sind. Manche Gäste seien bereits abgereist, andere drohten damit, die Guardia Civil zu rufen. Das Aparthotel Tropicana hatte bereits am Dienstag (24.9.) damit gedroht, Urlauber, die ihren Hotelaufenthalt nicht noch einmal bezahlen, aus den Zimmern auszusperren.

Die Hotelleitung streitet auf Anfrage der MZ ab, dass die Schlösser getauscht worden seien. "Niemand wird von uns auf die Straße gesetzt, niemand", sagt die Rezeptionistin, nachdem sie mit dem Hoteldirektor telefoniert hat. "Wir wollen lediglich das Geld kassieren, das uns zusteht."

Später ist dann auch der Hoteldirektor für die MZ zu sprechen. Er verneint ebenfalls, dass Schlösser ausgetauscht wurden. "Es gibt in unserem Hotel überhaupt keine Zimmer mit Schlössern für Schlüssel. Sie funktionieren alle mit Karten", sagt er. Der Hoteldirektor bestätigt allerdings, dass die Gäste dazu aufgefordert werden, die Hotelkosten erneut zu begleichen. "Sollten wir die Kosten von einem Versicherer erstattet bekommen, geht das Geld natürlich sofort wieder an die Kunden zurück", sagt der Direktor. 

Kommentar: Thomas Cook-Opfer: Schluss mit dem peinlichen Schauspiel!

Auch in anderen Hotels, vor allem an der Ostküste der Insel, kam es zu ähnlichen Szenen im Lauf dieser Woche. Viele Urlauber zahlten, andere fuhren nach Hause. Am Freitag (27.9.) teilte dann der Versicherer Zurich mit, dass die Hoteliers die Hälfte der Hotelkosten erstattet bekommen, vorausgesetzt, sie nötigen die Gäste nicht mehr oder fordern sie zur Zahlung auf. 

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |