06. Oktober 2019
06.10.2019

65-Jähriger stirbt bei Brand in Wohnhaus in Moscari

Das Opfer soll in der Wohnung zahlreiche Möbelstücke und andere Objekte vom Sperrmüll gesammelt haben, weswegen sich das Feuer noch schneller ausbreiten konnte

06.10.2019 | 12:06
Für das 65 Jahre alte Opfer kam bei dem Brand in dem Wohnhaus in Moscari jede Hilfe zu spät.

Ein 65 Jahre alter Belgier ist am Samstag (5.10.) bei einem Brand in seinem Wohnhaus im Carrer España des Ortes Moscari in der Nähe von Inca auf Mallorca gestorben.

Der Mann hatte in seiner Wohnung zahlreiche Möbelstücke und Gegenstände vom Sperrmüll gesammelt, die begünstigt hatten, dass sich das Feuer in der Wohnung schnell weiter ausbreitete. Wie die Polizeibeamten mitteilten, litt der Mann offenbar an dem Diogenes-/Vermüllungssyndrom.

Wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet, stand die Wohnung des Mannes komplett in Flammen. Ausgerückt waren sowohl die Feuerwehr von Inca wie auch die von Alcúdia sowie Beamte der Guardia Civil und der Ortspolizei.

Die Beamten der Guardia Civil untersuchen nun die Gründe für den Ausbruch des Feuers, das Nachbarn entdeckt hatten. /sw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |