18. Oktober 2019
18.10.2019

Wirte beklagen erstes Opfer der Verordnung für Außenbewirtung in Palma

Das Restaurant Zanzíbar in Santa Catalina will an diesem Sonntag (20.10.) schließen

18.10.2019 | 15:50
Santa Catalina.

Die Wirte auf Mallorca beklagen das erste Opfer der neuen Vorschriften zur Außenbewirtung in Palma de Mallorca. So hat das Restaurant Zanzíbar im Viertel Santa Catalina seine Schließung für diesen Sonntag (20.10.) angekündigt.

Das Lokal musste sechs Tische im Außenbereich entfernen, um die vorgeschriebenen Mindestabstände in den Altstadtgassen einzuhalten. Diese Tische machten 40 Prozent des Umsatzes aus, beklagt Mallorcas Gastronomieverband in einer Pressemitteilung vom Freitag (18.10.). Ohne Außenbewirtungsbereich sei das Lokal nicht überlebensfähig.

Die Wirte befürchten, dass es nicht bei dem Fall bleibt, er dürfte vielmehr der Anfang einer Serie von Schließungen sein, die das Rathaus von Palma mit seiner restriktiven Politik verursache. In Folge dürften so einige Jobs bedroht sein.

Um die Politik unter Druck zu setzen, wollen die Gastronomen nun ein Referendum durchsetzen. Dabei soll darüber entschieden werden, inwieweit das Rathaus seine Auflagen über das Aufstellen von Tischen und Stühlen vor Restaurants in Palma zurücknehmen muss. Die Abstimmung solle noch vor Jahresende stattfinden, heißt es in der Mitteilung.

Die neue Verordnung ist seit dem Frühjahr in Kraft. Sie schreibt vor, wie viel Platz für Fußgänger bleiben muss.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |