26. Oktober 2019
26.10.2019

Vermisste von Cala Esmeralda sollen Geschwister aus Ungarn sein

Ein Hotel aus der Gegend vermisst seit Tagen einen 18-Jährigen und eine 30-Jährige

26.10.2019 | 10:24
Beamte der Guardia Civil an der Stelle, wo die beiden Personen am Mittwoch (23.10.) ins Meer gerissen wurden.

Die Suche nach den beiden Personen, die am Mittwoch (23.10.) bei Cala Esmeralda in der Gemeinde Santanyí von einer Welle ins Meer gerissen wurde, ging am Freitag ergebnislos weiter. Dennoch gibt es erste Hinweise auf die Identität der Vermissten. Ein Hotel aus der Gegend meldete zwei Gäste als vermisst.

Wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet, handelt es sich um ein Geschwisterpaar aus Ungarn, eine 30-jährige Frau und ein 18-jähriger Mann. Die Beschreibung de beiden stimmt mit der von Ausgenzeugenberichten des Vorfalls überein. Die ermittelnde Guardia Civil wollte dennoch nicht definitiv bestätigen, dass es sich bei den Urlaubern um die gesuchten Personen handelt. /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |