29. Oktober 2019
29.10.2019

Die im Meer entdeckte Leiche ist der vermisste Ungar

Ein Segler hatte den leblosen Körper entdeckt

29.10.2019 | 10:43
Die Einsatzkräfte bargen die Leiche.

Die Guardia Civil hat am Dienstag (29.10.) bestätigt, dass die im Meer gefundenen Leiche der auf Mallorca vermisste Ungar ist. Nach dessen Familienangehörigen wird weiter gesucht.

Ein Segler hatte am Dienstagmorgen die Leiche im Meer vor Mallorca in der Cala Serena (Felanitx) entdeckt. Im Laufe des Vormittags fanden die Ermittler bei dem Toten eine Brieftasche, die dem 18-jährigen Ungarn gehört, der als vermisst galt. 

Gegen 8.30 Uhr alarmierte der Segler die Behörden. Ein Team von Tauchern begab sich zum Fundort, um die Leiche zu bergen. Die Polizei fand danach die Brieftasche des Ungarn.

Seit Mittwoch (23.10.) wurden zwei Ungarn vermisst, die von einer Welle ins Meer gerissen worden sein sollen. Eine Frau hatte die Behörden alarmiert, nachdem sie Zeuge des Vorfalls wurde. Es startete eine umfangreiche Suchaktion mit Booten, einem Hubschrauber und auch eine Drohne kam zum Einsatz. 

Bei den beiden Vermissten soll es sich um einen 18-jährigen Mann und eine 30-jährige Frau handeln, die miteinander verwandt sind.

Die Autopsie der Leiche ergab, dass der Mann ertrunken ist. Indes hat die Polizei die Suche in der Gegend intensiviert, da dort nun auch die Frau vermutet wird. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |