05. November 2019
05.11.2019

Sind die Billigflüge nach Mallorca teurer geworden?

Eine Studie des Zentrums der Deutschen Luft- und Raumfahrt legt diesen Schluss nahe

05.11.2019 | 10:57
Auch Easyjet hat die Preise der Studie zufolge leicht angehoben.

Die Flugverbindungen zwischen Deutschland und beispielsweise Mallorca sind im Jahr 2019 teurer geworden. Das ist das Ergebnis einer Studie des Zentrums der Deutschen Luft- und Raumfahrt. Die Statistiker untersuchten eine typische Woche im Juli mit 6.680 angebotenen Flügen. In diesem Zeitraum wurden nach Spanien und Großbritannien weniger Flüge angeboten, nach Italien mehr.

Des Weiteren machten die Initiatoren der Studie Testkäufe im Oktober. Dabei kam heraus, dass die durchschnittlichen Preise bei den Billiganbietern im Vergleich zu 2018 angestiegen sind. Die Gründe dafür dürften im teureren Kerosin liegen. Bei den großen Anbietern reicht die Spanne der Durchschnittspreise von 44,10 Euro bei der ungarischen Airline Wizz über etwa 55 Euro bei den beiden Marktführern Easyjet und Ryanair bis zu 111,27 Euro im Durchschnitt bei Eurowings. Ein Jahr zuvor lag die Preisspanne zwischen 38 und 100 Euro.

Bei der Studie kam auch heraus, dass sich die Billiganbieter bei ihren Streckenplänen meist aus dem Weg gehen und so Wettbewerb vermeiden. Lediglich auf zehn Strecken, so die Macher der Studie, gebe es echte Konkurrenzsituationen mit mehr als zwei Anbietern. Darunter sind Mallorca und Barcelona. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |