06. November 2019
06.11.2019

Inselrat tauscht Stahlbügel im Sóller-Tunnel aus

Motorradfahrer hatten sich zuvor beschwert, dass die die Wasserrohre stützende Vorrichtung bei einem Unfall zur tödlichen Falle für sie werden kann

06.11.2019 | 11:58
Noch halten Stahlbügel die Wasserrohre im Sóller-Tunnel.

Der Inselrat von Mallorca wird die Stahlbügel austauschen, die im Sóller-Tunnel angebrachte Wasserrohre stützen. Das gaben Verantwortliche der Behörde am Dienstag (5.11.) bekannt. Zuvor hatten Motorradfahrer beim Consell Insular ein gravierendes Sicherheitsproblem angeprangert. So könnten die Stahlbügel, die die Wasserrohre stützen, bei einem Unfall für sie zur tödlichen Falle werden.

Die Bügel sind auf einer Höhe von einem halben Meter installiert, wobei Teile des Metalls in den Standstreifen reichen. Bei einem Unfall könnten die Zweirad-Fahrer dadurch Amputationen erleiden, heißt es.

Hintergrund: So soll der Sóller-Tunnel sicherer werden

Eigentlich sollten die aktuellen Bauarbeiten im Sóller-Tunnel die Sicherheit des Tunnels langfristig verbessern. 600.000 Euro hat der Inselrat dafür investiert. Unter anderem einen Fluchtstollen will er bauen lassen. Die Rohre wurden installiert, damit die Feuerwehr im Brandfall besser löschen kann. 

Hintergrund: So soll der Fluchtstollen des Sóller-Tunnels aussehen

Der Sóller-Tunnel ist die längste Unterführung der Insel und verbindet das Orangental mit dem Rest von Mallorca - Autofahrern erspart er die Fahrt über die Passstraße. /sw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |