14. November 2019
14.11.2019

Luftwaffe bringt krankes Kleinkind von Mallorca nach Barcelona

Das Baby sollte im Spezialkrankenhaus Vall d'Hebron behandelt werden

14.11.2019 | 14:59
Krankentransport per Luftwaffe.

Ein neun Monate altes Baby ist in der Nacht auf Donnerstag (14.11.) mit einem Militärflugzeug von Mallorca in ein Spezialkrankenhaus nach Barcelona auf dem Festland geflogen worden. Es sollte dort wegen eines schweren Herz- und Atemleidens behandelt werden.

An dem Krankentransport waren Mitarbeiter der Kinderstation des Landeskrankenhauses Son Espases sowie Einsatzkräfte der spanischen Luftwaffe beteiligt, wie diese per Twitter berichtet. Das Kleinkind benötigte eine sogenannte extrakorporale Membranoxygenierung (ECMO), bei der eine Maschine teilweise oder vollständig die Atemfunktion übernimmt. Diese Behandlung wurde im Krankenhaus Vall d'Hebron in Barcelona vorgenommen.

Einen ähnlichen Fall gab es im April vergangenen Jahres, als ein 14 Monate altes Kleinkind ebenfalls mit einem Flugzeug der Luftwaffe nach Barcelona gebracht worden war. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |