19. November 2019
19.11.2019

Jet2 setzt nach Thomas Cook-Pleite auf Ausbau des Mallorca-Geschäfts

Das Winterangebot wächst nach eigenen Angaben um 12 Prozent, für den Sommer sind 5 Prozent anvisiert

19.11.2019 | 12:07
Jet2 buhlt mit EasyJet und anderen Konkurrenten um die ausgefallenen Thomas Cook-Flüge.

Der Fluglinie Jet2 setzt darauf, einen großen Teil der Kunden des Pleite gegangenen Thomas Cook Airlines zu übernehmen. Im laufenden Wintergeschäft bietet das Unternehmen 76.000 Sitzplätze in Flügen zwischen britischen Flughäfen und Palma de Mallorca an. Das bedeutet eine Steigerung von 12 Prozent im Vergleich zum Winter im Vorjahr.

Jet2 operiert auf insgesamt neun Flughäfen in Großbritannien. Auf auf dem deutlich größeren Markt im Sommergeschäft will die Fluglinie vom Wegfall des Konkurrenten Thomas Cook profitieren und nach eigenen Angaben auf den Balearen um 5 Prozent wachsen. Die wichtigsten Verbindungen seien zwischen Palma und Manchester, Birmingham und London Stansted. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |