12. Dezember 2019
12.12.2019

Schweden nach Einbruch und Brand in Bordell in Palma de Mallorca festgenommen

Die zwei Männer sollen sich mit der Tat nach einem angeblichen Diebstahl gerächt haben

12.12.2019 | 15:48
Die Beamten konnten das Feuer löschen.

Die Polizei auf Mallorca hat am Mittwoch (11.12.) zwei Schweden festgenommen. Den beiden Männern wird vorgeworfen, ein Bordell in Palma ausgeraubt und in Brand gesteckt zu haben.

Die zwei Männer im Alter von 22 und 24 Jahren waren am 9. November Kunden in dem Club in der Nähe des Paseo Marítimo. Angeblich sollen sie dort bestohlen worden sein, es fehlten Geld und eine Kette. Das Personal soll sich der Beschwerde nicht angenommen haben.

So kehrten die Männer laut einer Pressemeldung der Polizei später zurück, als der Laden geschlossen war. Sie zerbrachen mit einem Stein ein Fenster und stiegen so in das Bordell ein. Dort stahlen sie Geld aus der Kasse sowie Alkoholflaschen. Danach steckten sie den Laden in Brand.

Passanten alarmierten eine Polizeistreife, als sie sahen, dass Rauch unter der Tür hervordrang. Die Polizisten verschafften sich Zugang und riefen die Feuerwehr. Gemeinsam konnten sie das Feuer löschen. Die Polizei leitete Ermittlungen, die nun zur Festnahme geführt haben. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |